Download PDF - Stand: Jänner 2019

Prinzipiell

Im Sinne leichterer Lesbarkeit wird in weiterer Folge auf weibliche und männliche Schreibweise verzichtet. Jede Formulierung bezieht sich selbstverständlich auf alle Geschlechter.

Gültigkeit

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen Kunden (folgend Kunde genannt) und Performas GmbH (folgend Performas genannt) und regeln Rechte und Pflichten beider Vertragspartner.

Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen erlangen nach Ablauf von 4 Wochen ab schriftlicher Verständigung des Kunden Rechtsgültigkeit, sofern der Kunde nicht fristgerecht schriftlich widerspricht. 

Arbeitskräfteüberlassung - vermittlung

Performas stellt Arbeitskräfte für Kunden bereit und beschäftigt Arbeitnehmer zur Überlassung. Es gelten die Bestimmungen AÜG und der anzuwendenden Kollektivveträge. Performas ist berechtigt Arbeitskräfte jederzeit durch Gleichqualifizierte zu ersetzen.

Bei Vermittlungen gelten die Punkte der individuellen Vereinbarung. Die Suche, Auswahl und Bekanntgabe von Kanditatenprofilen basiert auf einem Anforderungsprofil des Kunden. Die Kanditaten werden gründlich überprüft, die Auswahl der Bewerber erfolgt ausschließlich durch den Kunden.

Der Kunde verpflichtet sich, hinsichtlich der von Performas überlassenen / vermittelten Arbeitskräfte alle gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten. Dies gilt im Speziellen für das Arbeitszeitgesetz, die geltenden Arbeitnehmerschutz- und Unfallverhütungsvorschriften.

Inhalt der Überlassungsvereinbarung ist nicht die Erbringung bestimmter Leistungen. Der Kunde ist verantwortlich für die durch Performas bereitgestellten Mitarbeiter hinsichtlich Führung und Dienstanweisungen.

Pflichten und Rechte der Vertragspartner

Performas ist nicht dazu verpflichtet, die Inhalte veröffentlichter Unternehmensprofile auf deren  Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität und Gesetzeskonformität zu überprüfen. Für auf dem Unternehmensprofil veröffentlichte Inhalte haftet einzig und alleine der Kunde.

Im Falle der Verletzung Rechte Dritter durch Veröffentlichung von Inhalten auf dem Unternehmensprofil des Kunden, hält der Kunde Performas in vollem Umfang – auch gegenüber Dritten  –  schad- und klaglos.

Performas ermöglicht dem Kunden jederzeitige Änderungen an seinem Unternehmensprofil vornehmen zu können oder entsprechenden Informationen an die Performas zu übermitteln (E-Mail), die Änderungen werden innerhalb dreier Werktagen realisiert.

Der Kunde gewährt Performas im Falle der Nutzung eines Unternehmensprofils für die Dauer der Vertragslaufzeit das Recht, ihn in jeder Form gegenüber Dritten unter Verwendung aktueller Firmenlogos öffentlich für werbliche Zwecke benennen zu dürfen. Performas ist nicht verpflichtet das vom Kunden erstellte Unternehmensprofil nach Ende der Vertragslaufzeit aufzubewahren.

Geheimhaltung / Verwendung der Bewerberdaten

Der Kunde ist verpflichtet alle Kanditatendaten, die ihm von Seiten des Kunden zugänglich gemacht wurden, vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der Personalvermittlung zu verwenden. Die Weitergabe an Dritte ist ausdrücklich untersagt. Dies gilt ab dem Datum des Vertragsabschlussen und bleibt auch nach der Beendigung der Zusammenarbeit / Vetragsende aufrecht.

Kanditatendaten bzw. Kontaktaufnahme mit Kanditaten ist ausschließlich im Rahmen der Personalvermittlung erlaubt. Nachrichten jeder Art, werbliche, unlautere, unsittliche oder anstößige Inhalte bedeuten einen Verstoß gegen die guten Sitten. Wenn für Performas die Duldung eines solchen Vorgehens unzumutbar ist, ist Performas berechtigt den Zugriff des Kunden zu sperren bzw. die Daten des Kunden zu löschen.

Der Kunde stimmt zu Performas schad- und klaglos zu halten, sollten Ansprüche Dritter wegen Rechtsverstößen des Kunden gegen Performas geltend gemacht werden. Der Kunde stimmt zu gesetzliche datenschutz- und persönlichkeitsschutzrechtliche Vorgaben einzuhalten.

Zahlungskonditionen

Etwaige Preise, welche von Performas öffentlich gemacht werden, verstehen sich als Richtwerte. Maßgeblich für das Zustandekommen eines Koopertationsvertrages, eines Vermittlungsauftrages bzw. einer personenbezogenen Vereinbarung sind ausschließlich die mit dem Kunden individuell vereinbarten Konditionen und Preise. Die Preise verstehen sich netto, exklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Die Rechnungslegung erfolgt schriftlich, jeweils zu den – in den jeweiligen Verträgen - vereinbarten Fristen. Die Rechnungen sind, außer es gibt anderslautende Vereinbarungen, innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungslegung fällig.

Zahlungen an Performas, mit schuldbefreiender Wirkung, haben auf das in der Rechnung angeführte Konto zu erfolgen. Für die Rechtzeitigkeit der Überweisung ist der Zeitpunkt der Gutschrift auf dem angeführten Konto in voller Höhe.

Im Falle eines Zahlungsverzuges ist Performas berechtigt Verzugszinen in der Höhe von 12% p.a. zu verrechnen. Eingeräumte Rabatte bzw. Skonti verfallen im Falle des Zahlungsverzuges. Sämtliche weitere Kosten, welche direkt oder indirekt aus dem Zahlungsverzug entstehen (Anwaltskosten, Gebühren von Inkassobüros, außergerichtliche Eintreibungsmaßnahmen, etc.) hat der Kunde zu tragen.

Eine Aufrechnung von, gegenüber Performas geltend gemachten Ansprüchen, ist dezidiert ausgeschlossen. Performas ist berechtigt bei Aufträgen oder Folgeaufträgern – sofern nicht anderwertig vereinbart – eine Vorauszahlung zur Bedingung einer Leistungserbringung zu machen.

Beendigung der Verträge

Sämtliche Arten der Verträge erlöschen mit dem Ende der Vertragslaufzeit automatisch, außer es ist wechselseitig anderwertig vereinbart.

Beim Vorliegen eines schwerwiegenden Grundes ist es den Vertragsparteien möglich, die Verträge mit sofortiger Wirkung und jederzeit zu kündigen. Als schwerwiegende Gründe gelten die Verletzung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Performas oder die Beendigung der Geschäftstätigkeit.

Gewährleistung, Schadenersatz und Haftung

Performas übernimmt keinerlei Haftung für das Zustandekommen eines Kontaktes zwischen dem Kunden und einem passenden Kanditaten. Ebenso übernimmt Performas keine Haftung dafür, dass die übermittelten Profile von Kanditaten und die Kanditaten selbst, den vom Kunden definierten Kriterien entsprechen. Der Kunde hält Performs im Falle eines Verstoßes gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen im Bezug auf gelieferte Kanditatenprofile und etwaigen daraus geltend gemachten Ansprüchen in vollem Umfang schad- und klaglos.

Für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität und Gesetzeskonformität von Dritten (Kanditaten) übernimmt Performas keine Haftung. Dies gilt insbesondere für Daten, welche der Performas in Kanditatenprofilen übermittelt wurden. Ansprüche auf Grund der Angabe von falschen Daten sind ausdrücklich ausgeschlossen.

Performas haftet nicht für Schäden die aus der Vermittlung von Dritten oder aus der Unmöglichkeit Dienste oder Inhalte von Performas zu nutzen, entstehen. Ebenso wird seitens Performas keine Haftung für Inhalte, deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Gesetzeskonformität von externen Webseiten übernommen, welche auf performas.co.at verlinkt oder über dieses erreichbar sind.

Schlussbestimmungen

Sollten Teile dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dadurch unberührt. Die unwirksamen Bestimmungen werden durch solche ersetzt, welche dem rechtlichen und wirtschaftlichen Ziel am nächsten kommen.

Es gibt zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen keine Nebenabreden. Jegliche Änderung bedarf der Schriftform und der Unterschrift beider Vertragspartner.

Recht, Gerichtsstand

Es gilt ausschließlich österreichisches Recht. Gerichtsstand ist, auch nach dem Ende einer Zusammenarbeit, das rechtlich und sachlich zuständige Gericht am Unternehmsstandort der Performas.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte und Funktionen bestmöglich zur Verfügung stellen zu können.

Durch die Verwendung der Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf Ihren Gerät anlegen dürfen.